Zur Rettung aus dem Chaos der Meinungen: Skepsis und eine Prise Weisheit

Diskussionsabend am Freitag, den 14.01.2022
von 19:00 bis 21:00 Uhr

Zur Rettung aus dem Chaos der Meinungen: Skepsis und eine Prise Weisheit

 

Die Zeitumstände machen Skepsis geradezu unausweichlich. Die Informationen, die uns dargeboten werden, stehen im Dienste von Interessen. Politik, Wirtschaft und Medien befördern die „richtigen“ Meinungen für gewünschte Verhaltensweisen. Was ist die Grundlage der Skepsis? Auf nichts ist Verlass, nichts garantiert, dass es so bleibt. Über die Vorläufigkeit der Geschehnisse macht sich der Skeptiker keine Illusionen. Er lässt  sich nichts vormachen, reagiert auf Verunsicherung, ohne sich mit Sicherheit zu wappnen. Skepsis ist eine Haltung zum Leben, eine Verfassung des Bewusstseins, die Ergebnisse unter Vorbehalt stellt, auch und gerade die Ergebnisse der Wissenschaft. Es gibt nicht die Wissenschaft, es gibt nur die Wissenschaften. Darüber hinaus fördert Wissenschaft die Weisheit nicht. Heutzutage gebärdet sich Wissenschaft als Expertenherrschaft.

Was ist Weisheit und was ist ein weiser Mensch? „Wissen ist haben, Weisheit ist sein“, sagen die Stoiker. Es geht um vortreffliche Menschlichkeit. Unsere Zeit ist der Weisheit nicht hold. Die Weisheit hat schlechte Tage. Wie kommt man trotzdem einer Weisheit auf die Spur, die dem Menschsein gerecht wird und uns erkennen lässt, worauf es letztendlich ankommt?

 

Bitte um Anmeldung unter tichy@verruecktnachsokrates.at

 

 

 

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!