Die Moderne geht zu Ende. Was kommt danach?

Diskussionsabend am Freitag, den 22.05.2020
von 20:00 bis 22:00 Uhr

„Alles Ständische und Stehende verdampft, alles Heilige wird entweiht, und die Menschen sind endlich gezwungen, ihre Lebensstellung, ihre gegenseitigen Beziehungen mit nüchternen Augen zu sehen.“ (Karl Marx).

 

Ein neues Zeitalter sollte im Anbruch sein? In der Tat. Die Moderne geht seit einiger Zeit zu Ende. Ihre leitenden Paradigmen brechen weg. Der Fortschritt wurde entzaubert. Revisionen sind im Gange. Uralte konservative Alternativen machen sich breit: Rückschau und Rückbau, Entschleunigung, Schonung und Naturschutz. Ein mentaler Klimawandel mit Unheilsängsten und der Einsicht in die Fortschrittsnebenfolgen ist über uns gekommen. Der Griff nach der Notbremse wird gesucht. Die Hoffnung Blochs einer neuen Morgenröte ist zu einer abendlichen, grauen und finsteren Stimmung verkommen. Eine Umorientierungsleistung um 180 Grad ist gefordert. Die neue Leitvokabel heißt Alternative. Die Zeit selbst steht vor Gericht. Revidiert wird der Prozess der Moderne.

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!