Dionysos - der trunken-ekstatische Gott des Weins, des Wahns und der Feste

Diskussionsabend am Freitag, den 23.08.2019
von 20:00 bis 22:00 Uhr

Dionysos ist kein harmloser Gott. Er beherrscht von innen, er ruft im Menschen sexuelle Erregung und Ekstase hervor und überwindet die einseitige apollinische Vernunftherrschaft, indem er das Gefühl und das ungebändigt-triebhafte Verlangen wieder einbringt. Die Romantiker waren von seiner göttlichen Wildheit begeistert, die alle menschlichen Bedingtheiten überschreitet. Dionysos wird in gewaltigen Prozessionen gefeiert. Wir scheinen ins Zeitalter des Dionysos wieder einzutreten, wenn wir die einseitige Vernunftherrschaft aufheben. Schon Nietzsche kritisierte die Einseitigkeit des Apollinischen. Was macht die Faszination des Dionysos aus, der bei Hölderlin und Nietzsche seine Wiederkehr feierte? Mit rotem Wein werden wir auf ihn anstoßen…

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!