Auf den Spuren der Romantiker und Romantikerinnen

Diskussionsabend am Freitag, den 24.05.2019
von 20:00 bis 22:00 Uhr

„Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehen, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich es.“ (Novalis)

 Romantik – Was ist das für ein Phänomen? Zeitgleich, im Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert finden sich, nur wenige Kilometer voneinander entfernt, die bedeutendsten Geister ein: Schiller, Fichte, Schleiermacher, Hegel, Hölderlin, Brüder Schlegel, Ludwig Tieck, Clemens Brentano und schließlich Novalis, der als die geheimnisvolle Mitte der Romantik angesehen werden kann.

Was verbindet uns noch heute mit den Romantikern und auch Romantikerinnen?

Wir sind, auch wenn es uns nicht bewusst zu sein scheint, Erben der Romantik.

Wir werden uns aber auch den Romantikerinnen zuwenden, zumal die Frauen des romantischen Kreises eine beispiellose Rolle spielten und eine geistvolle „Kultur des Briefes“ entwickelten.

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!