Zum Tod des großen Philosophen Robert Spaemann

Diskussionsabend am Freitag, den 15.02.2019
von 19:00 bis 21:00 Uhr

Er war „offenbarungsgläubiger Christ und vernunftgläubiger Philosoph“, war in einem Nachruf zu lesen. Eine blitzende Klarheit seiner Argumente zeichnete ihn genauso aus wie das Bestehen auf einen überzeitlichen Wahrheitsbegriff.  Spaemann wies immer wieder darauf hin, dass der Mensch mit der Gottesidee auch der Wahrheit abgesagt hat und damit nur noch seine eigenen subjektiven Zustände kennt.

Wie nähert man sich diesem rigorosen und asketischen Denker? Ich versuche es mit seinem zum Bestseller avancierten Taschenbuch über „Moralische Grundbegriffe“, dann  mit seinem „Versuch über den Unterschied zwischen etwas und jemand.“ Im Zentrum seiner Philosophie stand die Rettung des Lebendigen und damit der Person. Schließlich werden wir den Menschen Spaemann kennen lernen durch seine Gespräche „Über Gott und die Welt“ und „Beten bei Nebel.“

 

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!