Wem mit der Philosophischen Praxis geholfen werden kann

Diskussionsabend am Freitag, den 14.02.2014
von 19:00 bis 21:00 Uhr

„Auch der Mutigste von uns hat nur selten den Mut zu dem, was er eigentlich weiß…“ (Nietzsche) Mit dem Eingangssatz von Nietzsche ist schon ein Großteil der Menschen charakterisiert, die mich in meiner Praxis aufsuchen: Es sind diejenigen, die aus dem üblichen zeitgeistigen Denken, Meinen und Urteilen herausfallen, die sich vor Mitläuferschaft scheuen, die sich selbst nicht verstehen, aber auch von anderen nicht verstanden werden, die darum vereinsamt oder verbittert sind, die zu wissen ahnen, worauf es ankommt, die allerdings an ihrem eigenen Zweifel mitunter verzweifeln. Diesen Menschen kann, mit Blick auf unzeitgemäße Philosophen (gibt es zeitgemäße?), Mut gemacht werden sich mitzuteilen, und ermutigt werden, die Folgen des eigenen Wissens nicht zu scheuen. An diesem meinem Geburtstagsabend erlaube ich mir eine Reflexion über die Frage, wer mit welchen Problemen die Philosophische Praxis aufsucht bzw. eingeladen ist, sie aufzusuchen.

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!