"Wie viel ist genug?" Plädoyer für eine Ökonomie des guten Lebens

Diskussionsabend am Freitag, den 07.02.2014
von 19:00 bis 21:00 Uhr

Zumindest in den westlichen Ländern sind die nötigen Bedürfnisse befriedigt. Wir könnten mit einem Bruchteil der Arbeitszeit unser Leben kultivieren. Doch das ist keine leichte Aufgabe. Die meisten wollen lieber irgendeine Arbeit als für sich selbst zuständig zu sein. Dazu kommt die unsinnige Jagd nach einem endlosen Wachstum. Mit einem Satz: Unser Lebensstil verträgt sich nicht mit einem guten Leben. Worin haben wir, hat die moderne Gesellschaft versagt? Wie können wir das Ideal des guten Lebens wieder aktivieren?

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!