Das Wagnis, sich zu bekennen

Diskussionsabend am Freitag, den 31.01.2014
von 19:00 bis 21:00 Uhr

Wage es, dich zu bekennen, lässt Rousseau den savoyischen Vikar in seinem Glaubensbekenntnis sagen. Die wichtigsten Lebensfragen sind nicht wahrheitsfähig, keine Wissenschaft kann über sie entscheiden, man kann sich nur dazu bekennen. (Glaube, Gewissen, Liebe, Sinn, Würde, Gerechtigkeit). Bei jedem Bekenntnis ist wichtig, wer es ist, der sich bekennt. Ein Bekenntnis ist nicht von der Person zu trennen, es wird nur glaubwürdig, wenn die Person glaubwürdig ist. Wem wird man sich bekennen und welche Voraussetzungen hat ein Bekenntnis? Für die Philosophische Praxis gilt: Ein gegenseitiges Bekenntnis ist der Gipfelpunkt eines Gesprächs.

Kosten: 15,- Euro

zurück zur Liste | Teilnehmen!